Willkommen

Webbasierte KI- und Big Data-gestützte Softwarelösungen und Logistik für Gesundheitsdienstleister und Gesundheitsorganisationen.

WER WIR SIND

PI Health Solutions ist ein neuartiger und zeitgemäßer Typ von Gesundheitsdienst-leistern.

PI Health Solutions bietet webbasierte Künstliche Intelligenz (KI)- und Big Data-gestützte Softwarelösungen und studienlogistische Unterstützung für Gesundheitsorganisationen, öffentliche und private Gesundheitsdienstleister sowie Ärzte in der medizinischen Versorgung. Unser Schwerpunkt liegt auf der multivariaten Vorhersage von Krankheitsverläufen zur Optimierung medizinischer Entscheidungen und zur Bereitstellung einer soliden Datenbasis für gesundheitspolitische Entscheidungen.

Zielgruppe: Organisationen des Gesundheitswesens, öffentliche und private Gesundheitsdienstleister, Ärzte.

Identifizierung von Hochrisikopatienten

PI Health Solutions unterstützt Kliniker, Gesundheitsversorger und Gesundheitsorganisationen mit prädiktiven Tools und Logistik zur Unterstützung der Entscheidungsfindung.

Klinische/Gesundheitsversorgung: Für klinische und organisatorische Entscheidungen unter Verwendung webbasierter Anwendungssoftwarepakete (Apps). Um Risikovorhersagen auf der Grundlage verschiedener Parametersätze zu treffen, verwenden wir modernste Algorithmen zur Mustererkennung, die durch künstliche Intelligenz unterstützt werden. Eine besondere Designeigenschaft unserer Apps besteht darin, dass die Algorithmen ständig verbessert werden, wenn die App in der klinischen Praxis eingesetzt wird (selbstlernend). Typischerweise umfassen die Risikovorhersagen klinische Parameter, es können aber auch Labor- oder Bildgebungsparameter (flexibles Baukastenprinzip) neben anderen Parametern einbezogen werden. Ein exemplarisches Beispiel ist die präoperative Vorhersage postoperativer kognitiver Defizite, die Empfehlungen über das weitere Vorgehen erlaubt (z.B. Operation: ja/nein, präoperative Patientenvorbereitung, perioperative Therapieanpassung). Dementsprechend unterstützt diese Software BioCog die Entscheidungsfindung des Klinikers bei der klinischen Versorgung des einzelnen Patienten (personalisierte Medizin). Sie hilft aber auch bei der Umsetzung allgemeiner gesundheitspolitischer Strategien, d.h. Auswahl welche Patienten für eine elektive Operation in Frage kommen. Für die ursprüngliche Entwicklung unserer Risikoalgorithmen stützen wir uns auf große Datenmengen, die im Rahmen von großen Multisite- und internationalen Kohortenstudien erhoben wurden. Dementsprechend arbeitet PI Health Solutions eng mit hoch renommierten klinischen Einrichtungen wie der Charité Berlin (Deutschland) oder dem Universitätsklinikum Utrecht (Niederlande) sowie einer Reihe weiterer klinischer, akademischer und privater Institutionen zusammen.

Gesundheitsorganisationen: Für die Entscheidungsfindung benötigen Gesundheitsorganisationen prädiktive Daten über Hochrisikogruppen auf Bevölkerungsebene. Idealerweise gehören dazu Daten über den sozioökonomischen, psychosozialen und gesundheitlichen Zustand, wie sie aus Fragebögen zur Selbsteinschätzung gewonnen werden, aber auch objektive Daten (z.B. Laborparameter). Allerdings sind objektive Daten auf Bevölkerungsebene nicht leicht zu erhalten – insbesondere wenn es darum geht, bevölkerungsrepräsentative Daten zu erhalten. In diesem Fall ist sowohl eine ausgefeilte IT-Lösung als auch eine intelligente Logistik, z.B. für die Entnahme von Blutproben, erforderlich. Ein aktuelles Beispiel ist die bevölkerungsrepräsentative Corona-BUND-Studie. (www.rki.de) In diesem Fall wird die bundesweite Online-Befragung mit einer bundesweiten Sammlung von Blutproben und Rachenabstrichen kombiniert, die dann in zentralen Labors analysiert werden. Die PI Health Solution spielt in dieser Studie eine zentrale Rolle, indem sie 1) die bundesweite Logistik für die Sammlung von Blutproben und Rachenabstriche bereitstellt und 2) das Fachwissen und die Algorithmen beisteuert, um (de-identifizierte) Vorhersagen darüber zu treffen, ob bestimmte Bevölkerungsgruppen gefährdet sind, sich mit dem Virus zu infizieren, und welche Gruppen in der Bevölkerung wahrscheinlich ein schwerwiegendes Ergebnis haben werden.